Tanz in Schulen

Das Team
Aktivitäten/Rückblicke


PHILOSOPHIE

Die AG Tanz in Schulen setzt sich für eine qualitative Tanzvermittlung von professionell ausgebildeten TanzpädagogInnen bei Tanzprojekten und Tanzunterricht in Schulen ein. Sie fordert Qualitätssicherung und Forschung im Bereich der Methodik/Didaktik und bemüht sich um einen politischen Diskurs.

»Dabei wird zeitgenössische Tanzkunst nicht als Stil, sondern als Prinzip und Methode gesehen, die eine Tanzvermittlungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen auf Augenhöhe und in einer prozessualen Ausrichtung beschreibt.«

(BV Tanz in Schulen e.V., Tanz in Schulen-Theorie und Praxis, 2012)


ENTWICKLUNG – TANZ IN SCHULEN IN ÖSTERREICH

2012 Gründung der AG Tanz in Schulen
Ansprechpersonen eingegliedert in die Berufsvereinigung für zeitgenössische Tanzpädagogik: Daniela-Katrin Strobl, Veronika Larsen
Obfrau der Berufsvereinigung: Eva-Maria Kraft

2010 Gründung des Vereins Tanz in Schulen
Vorstand: Silvia Both, Gabi Gleiss, Veronika Larsen, Verena Lehner, Aline Kristin Mohl, Elisabeth Pöcksteiner / Beirätinnen: Maria Dinold, Gudrun Schweigkofler-Wienerberger / Mitarbeit im Team: Christina Regorosa, Daniela-Katrin Strobl

→ Vernetzung mit dem Bundesverband Tanz in Schulen Deutschland
→ Erste Schritte zu einer öffentlichen Präsenz der Thematik
→ Vereinsauflösung aus personellen Gründen im Februar 2012
www.tanzinschulen.at

2009 Gründung der Plattform Ö.T.i.Sch.
Gudrun Schweigkofler-Wienerberger (ehemals KKA, derzeit Leitung des Musischen Zentrums Wien), Maria Dinold (USI Wien), Ursula Stefani-Brabec (BRg XV Henriettenplatz Wien) u.a.
→ ein Netzwerk wurde geschaffen