Fortbildungen

Hier finden Sie einen Überblick über unser regelmäßig stattfindendes Fortbildungsangebot für TanzpädagogInnen!

Bitte beachten Sie auch die Fortbildungs-Angebote der Berufsverbände in Deutschland und der Schweiz:
Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.
Dance Suisse

____________________________________________________________________________________________________________

Moderner / Zeitgenössischer Tanzunterricht für 6-10 Jährige mit Mag. Silvia Feldmaier BA

Termin: Sa, 11.11.2017, 10:00-16:00 Uhr
Anmeldeschluss: Mo, 30.10.2017

Leitung: Mag. Silvia Feldmaier BA

Ort: tanzwerkstatt, Goldeggasse 29, 1040 Wien

Kosten:
Mitglieder der BV Tanzpädagogik, BV Rhythmik, StudentInnen, tamed-Mitglieder: € 60.-
Gäste: € 90.-

Anmeldung: office@tanzpaedagogik.at oder +43 650 4343773

________________

Beschreibung:

In diesem Workshop für Tanzpädagogen/Tanzpädagoginnen wird der Fokus auf die Gestaltung des Modernen/Zeitgenössischen Tanzunterrichts für 6-10 Jährige gelegt. Diverse Aufwärmtrainings – Warm Ups frontal, in der Diagonale, durch den Raum, Sprung- und Tanzkombinationen sowie Dehnungsübungen – bilden den ersten Teil des Kurses. Das Erlernen von Choreographien soll im nächsten Teil neue Inputs bieten. Stundenbilder für Weihnachten mit dem Ziel einer kleinen Aufführung, deren Inhalt innerhalb weniger Stunden erarbeitet werden kann, ist Thema des dritten Blocks.
Sowohl „verspielte“ Tanzanregungen für die Jüngeren, als auch Ideen, wie man die „coolen“ älteren Tänzer/innen in den Bann ziehen kann, werden praktisch erarbeitet – Musiktipps inklusive!

____________________________________________________________________________________________________________

Angewandte Physiotherapie für TanzpädagogInnen mit PT Marion Hammerer-Berger

Termin: Sa, 06.05.2017, 10:00-17:00 Uhr
Anmeldeschluss: Mo, 24.04.2017

Leitung: PT Marion Hammerer-Berger

Ort: RAUM für TANZ I Eva-Maria Kraft, Neubaugasse 31 (Stiege 2 im Innenhof), A – 1070 Wien

Kosten:
Mitglieder der BV Tanzpädagogik, BV Rhythmik, StudentInnen, tamed-Mitglieder: € 70.-
Gäste: € 115.-

Anmeldung: office@tanzpaedagogik.at oder +43 650 4343773

________________

Beschreibung:

Wie kann ich unterrichten und dabei körperlich gesund bleiben? Ergonomie im Tanzsaal und im Alltag ist wichtig, um lange mit Freude dem Beruf der Tanzpädagogin/des Tanzpädagogen nachgehen zu können.
Wir analysieren alltägliche und tanzspezifische Körperstellungen und Bewegungen, finden die individuellen kompensatorischen Bewegungsmuster und erarbeiten die dafür angepassten physiotherapeutischen
Gegenmaßnahmen.
Die TeilnehmerInnen dieses Workshops erhalten fundierte Informationen über ergonomisches Bewegen im Beruf und im Alltag. Sie lernen physikalische Maßnahmen (Wärme, Kälte, Massage, etc.) und
physiotherapeutische Tools (Faszienraining, Faszienrolle + Alternativen, unterschiedliche Tape-Formen als unterstützende Maßnahme, Beinachsentraining etc.) bei sich selbst gezielt einzusetzen und sich dadurch
optimal in der tanzpädagogischen Tätigkeit zu unterstützen.
Ein weiterer Fokus liegt auf den Themenbereichen Stabilisation, alternative Bewegungsmöglichkeiten und Reduktion der Belastungssituationen bei Einheiten für Kinder, AnfängerInnen und Fortgeschrittene.
Bitte bequeme Kleidung und warme Socken und wenn vorhanden eine Faszienrolle mitbringen.

__________________________________________

Tauschbörse Tanzpädagogik | Schwerpunkt Unterricht für Kinder und Jugendliche

Termin: Sa, 21.01.2017,  10-16 Uhr
Anmeldeschluss: 13.01.2017
Voraussetzung: Präsentation eines „persönlichen Highlights“ (max. Dauer 15min) aus einer der Themenkategorie

Themenkategorien aus dem Kinder-, Jugendunterricht:
„Aufwärmen“
„Technik spielerisch verpackt“
„Improvisation und Musik“
„Abfolgen & Choreos“
„Sonstiges“

Moderation: Eva-Maria Kraft
Ort: RAUM für TANZ I Eva-Maria Kraft, Neubaugasse 31 (Stiege 2 im Innenhof), A – 1070 Wien

kostenlos für alle Mitglieder der BV Tanzpädagogik
Anmeldung: office@tanzpaedagogik.at oder +43 650 4343773

__________________________________________

Melanie Herbe: Kraftvoll und mühelos sprechen

Termin: Sa, 22.10.2016, 10:00-16:00 Uhr
Anmeldeschluss: Fr, 07.10.2016

Leitung: Melanie Herbe

Ort: RAUM für TANZ I Eva-Maria Kraft, Neubaugasse 31 (Stiege 2 im Innenhof), A – 1070 Wien

Kosten:
Mitglieder der BV Tanzpädagogik, BV Rhythmik, StudentInnen: € 60.- // Gäste: € 90.-

Anmeldung: office@tanzpaedagogik.at oder +43 650 4343773

________________

Beschreibung:

Die Schauspielerin Melanie Herbe (u.a. ausgebildet am Max-Reinhardt-Seminar) bietet ein effektives Stimm- und Sprechtraining für gesunde, belastbare Stimmen an:

Wer viel sprechen muss und seine Stimme professionell nutzt, ist auf eine gesunde, belastbare Stimme angewiesen. Verschiedene Faktoren wie Verspannungen, Fehlhaltungen, flache Atmung, Stress oder einfach nur Gewohnheit können zu unbefriedigenden Stimmen führen, die zu leise, zu schwach, zu schrill oder gepresst sind. Die Folge können Erschöpfung, stimmliche Überlastung, Halsschmerzen, Heiserkeit und Erkrankungen der Stimmbänder sein.
Melanie Herbe zeigt mit Ihrem Stimm- und Sprechtraining Übungen und Tools, um lange mühelos sprechen zu können, ohne sich zu überanstrengen. Ziel des Seminars ist es, ein Bewusstsein für die eigene Stimme zu entwickeln und zu lernen, ökonomisch und gezielt mit ihr umzugehen. Außerdem wird deutliches, freies Sprechen und sicheres Auftreten vor Gruppen trainiert. Durch ihre langjährige Erfahrung als Schauspielerin gibt es auch viele spielerische Elemente mit Körper und Stimme, die in den eigenen Unterricht integriert werden können.

__________________________________________

Liane Simmel: Not just any body – Tanzmedizin zum Anfassen

Termin: Sa, 21.05.2016, 10:00-17:00 Uhr
Anmeldeschluss: Mo, 02.05.2016

Leitung: Dr. med. Liane Simmel

Ort: Iyengar Yoga Studio, Hermanngasse 18 (Innenhofgebäude 2. Stock) , A – 1070 Wien

Kosten:
Mitglieder der Berufsvereinigung (auch Rhythmik) und StudentInnen: € 75.-
Gäste: € 115.-

Anmeldung: office@tanzpaedagogik.at oder +43 650 4343773

________________

Beschreibung:

Kompensationen und Technikfehler sind eine der Hauptgründe für Überlastungen, Fehlhaltungen und
Schmerzen bei Tänzern, ob im Laien- oder Profitanz. Was passiert, wenn wir unsere Bewegungserfahrungen aus dem Alltag in den Tanz übertragen? Wie beeinflusst umgekehrt die Tanztechnik unsere Haltung und Bewegungsqualität im Alltag? Die Tanzmedizin kann hier helfen, frühzeitig „ungünstige“ Bewegungsmuster aufzudecken und durch ein gezieltes ökonomisches Bewegungskonzept zu ersetzen.

Das „Be-greifen“ der inneren Architektur des Körpers, das Analysieren eingeschliffener Bewegungsmuster und die Wahrnehmung der eigenen individuellen Anatomie stehen im Fokus des Kurses. Theoretisches Verständnis und praktische Anwendung stehen dabei in ständigem Wechsel. Basierend auf Methoden der Spiraldynamik, der Osteopathie, Feldenkrais und Ideokinese stehen die Schulung des Bewegungssehens, das Erkennen und Analysieren potentiell schädlicher Bewegungsmuster und die bewusste Eigenwahrnehmung im Focus dieses Kurses.

__________________________________________

Infoveranstaltung KulturKontakt Austria (KKA)

Termin: Fr, 15.04.2016, 17:00-19:00 Uhr
Anmeldeschluss: Fr, 08.04.2016

Leitung: Gabriele Bauer von KKA

Ort: in den Räumlichkeiten von KulturKontakt Austria, Universitätsstraße 5, 1010 Wien

Kostenlos für Mitglieder!

Anmeldung: office@tanzpaedagogik.at oder +43 650 4343773

________________

Beschreibung:

KulturKontakt Austria ermöglicht in Dialogveranstaltungen, geförderten Workshops und prozessorientierten Projekten den Austausch zwischen KünstlerInnen, SchülerInnen und LehrerInnen. Workshop-Angebote für Dialogveranstaltungen im Bereich Tanz gibt es für SchülerInnen aller Altersstufen und Schularten. Im Mittelpunkt der Workshops steht die unmittelbare Begegnung der SchülerInnen mit professionellen TänzerInnen und ChoreografInnen, die impulsgebend im Projektvorhaben mitwirken. Egal ob es um Techniken, Raumgefühl oder Rhythmus geht, ob Bewegungsexperimente ausprobiert oder eigenständige Choreografien entwickelt werden, das selbstständige Forschen und Probieren, Betrachten, Kritisieren, Auseinandersetzen, Anknüpfen oder Interpretieren steht im Mittelpunkt der Projektarbeit mit den KünstlerInnen.

Neben der ganzjährig möglichen Einreichung bei Dialogveranstaltungen bietet KKA mehrere Programme für Schulen, Institutionen und KünstlerInnen an. Die wohl am häufigsten gestellten Fragen der KünstlerInnen dabei sind jene nach Wegen der Kontaktaufnahme mit (interessierten) Schulen sowie die nach den Finanzierungsmöglichkeiten, die eine realistische Einschätzung der Kosten auf der einen und der Finanzkraft der Schulen auf der anderen Seite voraussetzt.

Im Rahmen der Informationsveranstaltung stellt Gabriele Bauer die einzelnen Programme und Initiativen von KKA kurz und kompakt vor.

__________________________________________

Ulla Wenzel: Ideen und Anregungen für den Freien Tanz mit Kindern (4-10 Jahre)

Termin: Sa, 09.01.2016, 10:00-16:00 Uhr
Anmeldeschluss: Fr, 18.12.2015 (vor den Weihnachtsferien!)

Leitung: Ulla Wenzel

Ort: tanzwerkstatt, Goldeggasse 29, 1040 Wien

Kosten:
Mitglieder der Berufsvereinigung: € 60.-
Gäste: € 90.-

Anmeldung: office@tanzpaedagogik.at oder +43 650 4343773

________________

Kursbeschreibung:

• Praxisnah arbeiten

• Anhand von Beispielen verstehen

• Musikalische Anregungen bekommen

• Methodische und didaktische Hinweise aufnehmen

Kinder suchen Abenteuer!
Den tänzerischen Kindertanz-Unterricht neu zu gestalten, immer neu zu hinterfragen, bedeutet für den Tanzpädagogen/die Tanzpädagogin immer wieder die Reflexion und Auseinandersetzung mit dem eigenen Unterricht. Ulla Wenzel zeigt in diesem Seminar choreografische Ansätze für die Altersstufen 4-10 Jahren.
Aus ihrem Kindertanzstück “Der verzauberte Aufzug” demonstriert sie zahlreiche Unterrichtsbeispiele mit den entsprechenden Musikhinweisen.
Freut Euch auf den “Drachen Kokosnuss”, auf die “Regenbogenkinder” und den “Getanzten Wind auf der Reise zumMars”.

Das Seminar richtet sich an Tanzpädagogen/innen, die die Fächer Ballett, freier kreativer Tanz unterrichten und sich umfassend auf den Unterricht neu vorbereiten möchten. Dieser Unterricht ist gleichzeitig Training und Theorie.